Wände

Fugenlose Wände erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und üben eine besondere Faszination aus. Die einheitliche, übergangslose Gestaltung der Wände hebt sich optisch von den bisherigen Methoden der klassischen Fliesenverlegung ab und verspricht moderne Eleganz.

Wie wird renoviert?
Ihre alten Fliesen verbleiben an der Wand. Durch das Entfallen der Abstemmarbeiten ersparen sich die Kosten für diese Arbeiten sowie viel lästigen Staub und Schmutz. Die Fliesen werden in mehreren Schichten mit speziellen Spachtelmassen überspachtelt – inklusiver vollflächiger Armierung*.
Da die Spachtelmasse nur wenig aufträgt, gibt es auch keine Probleme mit Türstöcken oder Fenstern wie es bei einer herkömmlichen Überfliesung oft der Fall ist. Die neue, glatte Oberfläche in Q4-Qualität** kann dann farbig auf das Interieur bzw. Ihre Wünsche abgestimmt werden. Selbstverständlich beraten wir Sie hier gerne.
Für die Oberflächenbeschichtung wird eine stumpfmatte Innenfarbe mit der Nassabrieb-Klasse 1*** verwendet.
Selbstverständlich verwenden wir bei der Beschichtung und Verspachtelung ausschließlich Qualitätsprodukte, die für Nassräume bestens geeignet und einfach zu reinigen sind.

Bei Neubauten kann je nach Ausgangslage die Wand im gleichen Verfahren wie bei der Renovierung verspachtelt werden oder nur eine Oberflächenbeschichtung ohne Verspachtelung vorgenommen werden.

Gerne beraten wir Sie vor Ort in einem kostenlosen, persönlichen Erstgespräch. Mithilfe unserer umfassenden Musterkollektion können Sie sich von der Qualität und dem Aussehen unseres Sortiments überzeugen. Schauen Sie – für einen ersten Eindruck – auch in unserem virtuellen Schauraum vorbei!


* Armierung: Armierungsgewebe sind eng- oder weitmaschige Kunststoff-Glasfaser-Netze.
** Innenputz Qualitätsstufe Q4: Die Oberflächenqualität Q4 erfüllt höchste Ansprüche. Die Oberfläche ist sowohl für die Tapezierung mit Glanz- oder Metalltapete als auch für die Lackierung mit seidenmatten Lacken oder Lasuren vorbereitet. Die Möglichkeit, dass sich bei dieser Oberfläche so genannte Plattenstoße abzeichnen, ist minimal – wenn auch nicht ganz, besonders bei Streiflicht, auszuschließen. Bei einer Beschichtung mit hochglänzenden Materialien wie z. B. einer Hochglanzlackierung kann es notwendig sein, die Flächen einer zusätzlichen Feinspachtelung zu unterziehen. Jedoch ist auch bei der Qualität Q4 zu bedenken, dass einer handwerklichen Leistung Grenzen gesetzt sind.
*** Die Nassabriebbeständigkeit beschreibt die Reinigungsfähigkeit (Wasch- bzw. Scheuerbeständigkeit) von Wandfarben und ist ein Maß für die Widerstandsfähigkeit gegen mechanischen Abrieb (z. B. beim Reinigen der Oberfläche). Nach EN13300 ist sie in fünf Klassen unterteilt. Klasse 1 bezeichnet höchste, Klasse 5 geringste Nassabriebbeständigkeit.